Gymnasium Haigerloch

Verlauf:
Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Angebote fĂźr
GanztagesschĂźler

aktuelle Liste hier

Ummeldeformular hier

Unser Infoflyer

Download hier (PDF; 12 MB)

 



Klassenfahrten

Schullandheim

Anfang des Schulljahres findet ein gemeinsamer Schullandheimaufenthalt aller sechsten Klassen statt. Ziel ist derzeit der Feldberg im Schwarzwald.

MĂśgliche Programmpunkte
• Besichtigung des Skisprungzentrums Hinterzarten, anschließende Wanderung von Hinterzarten durch die Ravennaschlucht
• Feldbergsteigwanderung
• Stadtbesichtigung Freiburg mit Führung und Stadtspiel
• Programmpunkte im Naturschutzzentrum Südschwarzwald (an der Talstation Seebuck) z.B. Junior‐Ranger‐Abzeichen, Tiere unter der Lupe
• Erlebnispädagogische Aktionen z.B. Klettern, Kanufahren. Die Jugendherberge bietet in Zusammenarbeit mit der Firma ‚Outside’ verschiedene Bausteine an.
• Sommerrodelbahn Todtnau Hasenbühl
• Todtnauer Wasserfälle
• Glasbläsereien
• Schwarzwaldpark Löffingen

Links:
www.jugendherberge‐feldberg.de
www.freiburg‐kultour.com
www.out‐side.net

Hier gibt es die SchĂźlerberichte vom Schullandheim 2013.

Hier gibt es die Schullandheimzeitung der Klasse 6a 2017.

 

Berlinfahrt

In der Kursstufe findet als gemeinsame außerunterrichtliche Veranstaltung eine fünftägige Studienfahrt nach Berlin statt. Ein Schwerpunkt der Fahrt ist der Besuch des Deutschen Bundestags. Idealerweise wird dieser mit dem Besuch einer Plenarsitzung, dem Planspiel des Deutschen Bundestags oder einer Politiker‐Befragung verknüpft. Weitere Schwerpunkte werden im Vorfeld in Absprache mit den SchülerInnen festgelegt. Museen und Gedenkstätten, aber auch Angebote im kulturellen Bereich bieten sich an. Weiterhin geht es darum, den SchülerInnen einen Einblick in das Leben in einer Millionenstadt zu geben.

 

Hier gibt es den Bericht zur Berlinfahrt 2012, hier den Bericht zur Berlinfahrt 2017.

 

Europaparlament

In Klasse 10 fahren die Schülerinnen und Schüler einen Tag nach Straßburg, um dort an einer Führung des Europaparlament teilzunehmen. Dabei werden die theoretischen Kenntnisse zum Thema EU veranschaulicht, wenn möglich wird eine Plenarsitzung verfolgt. Die Schülerinnen und Schüler können sich von der konkreten Arbeit, die von den Beteiligten des Parlaments täglich geleistet wird ein eigenes Bild machen. Das Thema EU soll dadurch weniger theoretisch und für die Jugendlichen greifbarer werden.