Verlauf:
Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Angebote f├╝r
Ganztagessch├╝ler

aktuelle Liste hier

Anmeldeformular hier

Unser Infoflyer

Download hier (PDF; 4,8 MB)

Einladung

zum Informationsabend und Schnuppernachmittag f├╝r Viertkl├ĄsslerInnen und ihre Eltern

Download hier



 

Austausch Gymnasium Haigerloch mit Châtillon-le-duc - Freitag, 05.04.-Freitag, 12.04.2019

Als wir, die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus Klasse 8 des Gymnasiums Haigerloch nach Ch├ótillon-le-duc aufbrachen, fiel vielen Eltern der Abschied sehr schwer, den Kindern eher weniger. Alle waren sehr aufgeregt und hatten auch etwas Angst vor der ersten Begegnung mit ihren Austauschpartnern. ÔÇ×Sollen wir ihnen die Hand geben, einfach ÔÇÜHalloÔÇś sagen oder doch eher ein Begr├╝├čungsk├╝sschen?ÔÇť, fragten viele Frau Wolf und Herrn Michelfeit, die begleitenden Lehrer.

In Ch├ótillon wurden wir herzlich von unseren Austauschpartnern und -partnerinnen empfangen. Nach dem gemeinsamen Essen in der Schulcafeteria, verbrachten alle das Wochenende mit ihren Gastfamilien. Dort wurden Ausfl├╝ge und Familienbesuche unternommen. Am Montag trafen wir uns wieder am Coll├Ęge und tauschten uns ├╝ber unsere bisherigen Erfahrungen aus. Anschlie├čend besuchten wir in Zweiergruppen den Unterricht verschiedener Klassen der Schule. Nachmittags bekamen wir eine Einf├╝hrung ├╝ber Comics bzw. Mangas im CDI, einer Art Bibliothek. Am n├Ąchsten Tag besuchten wir zusammen mit unseren Austauschpartner/innen die Salines-les-Bains, ein altes franz├Âsisches Salzwerk, mit der letzten franz├Âsischen Salzpfanne. Anschlie├čend schauten wir eine K├Ąsefabrik an, wo wir unter anderem etwas ├╝ber die Geschichte des ber├╝hmten K├Ąses ÔÇ×MorbierÔÇť erfahren haben. Am Ende der F├╝hrung durften wir verschiedene K├Ąsesorten kosten und auch kaufen. Mittwochs gingen wir zu einem Schokoladenhersteller namens ÔÇ×Le CriolloÔÇť. Am Donnerstag gab uns die franz├Âsische Deutschlehrerin, Madame Sormain, eine kurze F├╝hrung durch Besancon. Danach durften wir die Stadt auf eigene Faust erkunden und die L├Ąden pl├╝ndern. Weniger erfreut waren wir ├╝ber die anstrengende Wanderung zur Citadelle, die der Burg Hohenzollern Konkurrenz machen k├Ânnte. Wir haben sofort die s├╝├čen dort lebenden Babyziegen ins Herz geschlossen. Die Verabschiedung am Freitag war f├╝r viele sehr schmerzhaft, da enge Freundschaften entstanden sind und das lie├č die eine oder andere Tr├Ąne flie├čen. Mit den winkenden Franzosen im R├╝cken sind wir mit dem Bus zur├╝ck nach Haigerloch gefahren. Zur├╝ck in Deutschland, sind einige von uns noch in den Unterricht gest├╝rmt um ihre zur├╝ck gebliebenen Schulkamerad/innen wieder zu sehen. Wir freuen uns sehr auf den Gegenbesuch der Franzosen Ende Mai!

À plus!

geschrieben von: Fadime Simsek, Noreen Schmid und Julia Haug